Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

zum Radio | JJBR bei MySpace |

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 918 mal aufgerufen
 Reviews: Bücher, Zeitschriften
Blue Bayou Offline



Beiträge: 1.115

10.12.2007 19:42
"The Sound of the City" von Charlie Gillett antworten

Das Buch, dass ich hier vorstellen möchte, ist schon etwas älter, aber darum, wie ich finde, nicht weniger interessant und lesenswert.
Ich kaufte mir dieses Buch 1978 bei Zweitausendeins, aber erschienen ist es laut Klappentext bereits 1970 in New York.

Mit "The Sound of the City", einer Geschichte der Musik des urbanen schwarzen Amerika, behandelnd die Jahre von ca. 1945 -1970, hat Charlie Gillett ein Standardwerk über Musik geschrieben.
Die Struktur des Buches ist übersichtlich und "einfach", es ist gut und verständlich geschrieben und man erfährt Hintergründe und Zusammenhänge.
Es beginnt mit einer Untersuchung, wie der Rock und seine Verwandten entstanden und warum er so erfolgreich wurde, bespricht und analysiert dann die Musikarten ( Tanzhallen Blues, Club Blues, Bar Blues, Band Blues, Gruppen Sound, Uptown, Soul, R & B, Transatlantische Echos etc.), die ihn inspirierten, und schließt mit einer Diskussion der Musik, die sich aus ihm entwickelt. Historisch behandelt das Buch gut dreissig Jahre.

Und so ist es gegliedert:

Teil I - Sie bekamen, was sie wollten - Rock`n`Roll 1954 - 58
Teil II - In die Städte - Rhythm & Blues 1945 - 1956
Teil III - Vom Fließband in die Stadt - Country Soul 1958 - 59
Teil IV - Echos aus den Stadtzentren 1962 - 69

Das Buch hat ca. 430 Seiten, hinten gibt es noch einen Anhang und eine große, ausführliche Plattenliste mit Empfehlungen, die o.a. Beschreibungen unterstützen.
Leider hört das Buch mit dem Jahr 1970 auf und ich weiß nicht, ob es noch einen Folgeband gibt/gegeben hat.

Und nun noch kurz etwas über Charlie Gillett:
Charlie Gillett begann, nach dem er das Buch herausgegeben hatte, im Jahre 1972 eine Rundfunkkarriere bei der BBC London.
Unter dem Titel "Honky Tonk" präsentierte er elf Jahre lang jeden Sonntagmittag die "Wurzeln" der Popmusik: Rhythm & Blues, Rock'n'Roll, Gospel u.v.a.m.
Musiker wie Muddy Waters, Professor Longhair und Ry Cooder gehörten zu seinen Gästen.

Für mich ist dieses Buch auf jeden Fall eines, dass ich immer mal wieder aus dem Bücherregal nehme, so dass es keine Gelegenheit bekommt, einzustauben.

Blue Bayou
Rosie

_____________________________________________________________
* Information is not knowledge. - Knowledge is not wisdom.
Wisdom is not truth. - Truth is not beauty.
Beauty is not Love. - Love is not Music.
MUSIC IS THE BEST.
( Frank Zappa )

Angefügte Bilder:
sound.jpg  
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen