Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

zum Radio | JJBR bei MySpace |

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.009 mal aufgerufen
 Reviews: Tonträger
Gardner Offline




Beiträge: 2.321

13.04.2008 17:40
Bernard Allison - Chills & Thrills antworten
Seit dem 16. November 2007 ist BA’s neues Album auf dem Markt.
Gelegenheit, einige der Titel live zu hören hatte ich ja bei seinem Konzert in Leverkusen am 11.04.2008

Bernard sagt von sich selbst, dass er die Blues- Roots hat, er sich selbst nicht als Bluesman bezeichnet, sondern schlicht als Musiker. Er ist bekannt dafür, sich nach vielen musikalischen Seiten hin zu öffnen. Sei es Funk, Soul oder Rock. Er ist kein Purist. Doch immer, so sagt er, baut er auf den Wurzeln des Blues auf.

Genau dieses wird beim Hören seines neuen Werkes klar.

Ein paar Titel möchte ich genauer unter die Lupe nehmen.

Der Titeltrack «Chills & Thrills», eine Eigenkomposition, geht gleich bluesig, rockig los.
Der zweite Titel «Boogie Man», eine alte Freddie King Nummer, hält, was der Titel verspricht, es ist ein waschechter Boogie.
«So Devine» kommt jazzig- soulig daher, gespickt mit einem wunderschönen Sopransax- Solo von Jose James. Klasse auch hier die Keyboardarbeit.
«When I'm Gone» ist sehr rockig, hier singt Eric Gales, schwere Gitarren bilden das Fundament. Im Gitarrensoloteil fühlt man sich bei der Rhythmusgitarre an Metallica Riffs erinnert.
Zwei Titel seines Vaters Luther hat Bernard auf das Album gepackt:
«Just My Guitar And Me» mit wunderbarer Slidegitarre und
«Serious», den Titel hat er gleich in zwei Versionen eingespielt. Eine mit kompletter Band, nebst Backgroundgesang von Kathleen Johnson, der das ganze stimmlich abrundet. Blues at ist best.
Und dann noch in der «After Hours» Version, spartanisch auf genommen mit nur Vocals, Piano, und Gitarren. Ich finde sie noch etwas eindringlicher als die andere Version.

Ein weiterer wunderbarer Bluestitel, ist das Magic Sam Cover «That's why I'm cryin'», ein typischer Bluestext, über den Verlust einer Liebe, da bleibt nur der Blues, das Wandeln auf nächtlichen Straßen und das Heulen.

Insgesamt ist «Chills & Thrills» ein abwechslungsreiches Album, das auch zu mehrmaligem Hören einlädt. BA versteht es durch die Stilarten zu hüpfen, ohne seine Blueswurzeln zu verleugnen.

Das Album wurde eingespielt mit:

Bernard Allison / Guitar, Arranger, Vocals, Producer
Eric Gales / Guitar, Guitar (Rhythm), Vocals, Soloist
Rusty Hall / Organ, Synthesizer, Piano
Kathleen Johnson / Vocals (bckgr)
Bruce McCabe / Piano, Clavinet
Jassen Wilber / Bass
Jose James / Sax
Mario Dawson / Drums

TRACKS
1 Chills & Thrills (Allison) 4:37
2 Boogie Man (Blackwell, Russell) 4:14
3 So Devine (Allison) 4:26
4 When I'm Gone (Allison) 4:12
5 Missing Tyrone (Allison) 5:01
6 Just My Guitar and Me (Luther Allison, Martins) 6:12
7 Compromising for Your Needs (Allison) 4:13
8 Black & White (Allison) 3:28
9 Serious (Luther Allison) 5:31
10 Heart of St. Paul (Bailey) 3:20
11 That's Why I'm Crying (Maghett) 5:26
12 Groove with Me (Allison) 4:03
13 Serious (After Hours) (Luther Allison) 5:42

Erschienen ist das Album bei Jazzhaus Records, Freiburg

Bernard Allison's Website

Tony Joe Gardner
__________________________________________________
„Ich möchte Leute hören, die sich für bestimmte Sachen interessieren, die sich die Mühe machen, Sachen zu finden, die ich vielleicht sonst nicht hören würde. Die Stücke spielen, weil sie meinen, daß andere Menschen sie einfach hören müssen.“ - Alan Bangs

"A balance between things that you know people will like and things that you think people will like." - John Peel

Angefügte Bilder:
Bernard Allison - Chills & Thrills.jpg  
Gardner Offline




Beiträge: 2.321

02.12.2008 18:28
#2 RE: Bernard Allison - Chills & Thrills antworten

Eine weiter Bezugsquelle:


Tony Joe Gardner
__________________________________________________
„Ich möchte Leute hören, die sich für bestimmte Sachen interessieren, die sich die Mühe machen, Sachen zu finden, die ich vielleicht sonst nicht hören würde. Die Stücke spielen, weil sie meinen, daß andere Menschen sie einfach hören müssen.“ - Alan Bangs

"A balance between things that you know people will like and things that you think people will like." - John Peel


 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen