Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

zum Radio | JJBR bei MySpace |

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 857 mal aufgerufen
 Reviews: Tonträger
Volker (SR) ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2007 19:04
Lil Joe Washington – Houston Guitar Blues antworten

Lil Joe Washington (bürgerlich Marion Washington), mittlerweile 67 Jahre alt, wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf, ist musikalischer Autodidakt, tourte und arbeitete in den 50ern und in den 60ern mit diversen Bands, kam dabei einigermaßen zurecht, und stürzte in der Zeit danach bis in die Obdachlosigkeit. Zynisch gesagt, hat er genau die Legende, die man von einem Blueser erwartet. Glücklicherweise hat er auch während der miserablen Jahre nicht aufgehört zu spielen. Mittlerweile nimmt er wieder Alben auf. Im Jahr 2003 veröffentlichte er „Houston Guitar Blues“. Das Album beinhaltet dreizehn kleine Perlen im Chicago Stil. Bei weitem nicht so filigran wie ein B.B. King oder ein Muddy Waters. Aber diese etwas „rohere“ Interpretation und seine hohe mit einem leichten Vibrato versehene Stimme machen das Album zu einem echten „Hinhörer“. Das ganze Album macht den Eindruck als wär’s in einer Kneipe oder sonst wo während einer Session eingespielt. Bis auf vier der dreizehn Aufnahmen, stammen alle Titel allein aus Mr. Washingtons Feder. Schöne hörenswerte und traditionsbewusste Titel – „alte“ Musik aus moderner Zeit.


Line Up:
Lil Joe Washington – Guitar, Vocals
Nick Conolly – Piano
Bill Campbell – Bass
Clarence Pirce – Rhythm Guitar
Willie Sampson – Drums


Die Titel:
01. Hard Way 6
02. Someone Loves Me
03. I Feel Alright
04. Unfinished Business
05. Last Tear
06. Bossa Nova Part 2
07. New York
08. Take My Hand
09. Song For My father
10. Don’t Do It
11. 5 Spot
12. How Long
13. Bye Bye


Laufzeit: 44:49


Hörproben: http://www.cduniverse.com/productinfo.asp?pid=5944134&BAB=Z

behindthelegend Offline




Beiträge: 57

26.08.2009 08:58
#2 RE: Lil Joe Wahington – Houston Guitar Blues antworten

Ddas hört sich interesant an für meine Blues Sammlung. Ist das jetzt Housten Guitar Blues oder Chicago Blues oder ist das dasselbe. Wie sotirt man am besten eine Blues Sammlung. Ich habe sie bis jetzt teils nach neu und alt sortirt und teils nach Blues Arten.
Christoph

Volker (SR) ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2009 19:36
#3 RE: Lil Joe Wahington – Houston Guitar Blues antworten

Hi Christoph,

für mich ist das mehr oder weniger Chicago Blues, aber wie gesagt, nicht so filigran wie der eines B.B. King, Buddy Guy oder Luther Allison. Auf seiner Homepage wird von Texas Blues gesprochen. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. Egal, es ist einfach Musik vom Feinsten.

VG
Volker

Weitere Infos bekommst Du hier
http://www.allmusic.com/cg/amg.dll
http://littlejoewashington.com/

Gardner Offline




Beiträge: 2.321

08.09.2009 13:59
#4 RE: Lil Joe Wahington – Houston Guitar Blues antworten

Eine Bezugsquelle:

Tony Joe Gardner

„Ich möchte Leute hören, die sich für bestimmte Sachen interessieren, die sich die Mühe machen, Sachen zu finden, die ich vielleicht sonst nicht hören würde. Die Stücke spielen, weil sie meinen, daß andere Menschen sie einfach hören müssen.“ - Alan Bangs

"A balance between things that you know people will like and things that you think people will like." - John Peel


Blue Bayou Offline



Beiträge: 1.115

10.09.2009 12:48
#5 RE: Lil Joe Wahington – Houston Guitar Blues antworten

Hallo Christoph!

Ja, wie sortiert man am besten eine Blues-Sammlung?
Über diese deine Frage habe ich mir auch schon oft den Kopf zerbrochen, nämlich: "Wie sortiere ich am besten meine Musiksammlung, so dass ich das Gesuchte möglichst schnell wiederfinde?"

Klar ist, dass ich sie nach Vinyl und CD sortiert habe....smile*
Innerhalb dieser Trennung habe ich meine Schallplatten und CD`s ganz schlicht nach "ABC" sortiert ( ich weiss, das ist nicht der Königsweg ), wobei die "noch nicht gehörten" auf einem Stapel neben meinem Player liegen, und die, "die ich unbedingt noch mehrmals anhören muss", ebenfalls einen Turm neben der Musikanlage bilden.

Ein guter Bekannter von mir geht anders vor:
er hat seine CD`s nach Genre geordnet und innerhalb dieser Genres wiederum nach Stilen.
Also z.B. nach Genre: Blues, Rock, Hardrock, Folk, Singer/Songwriter/ Jazz etc.
Innerhalb des Genre Blues dann z.B. nach: Chicago-Blues, Roots-Blues, Bayou-Blues, Desert Blues, Delta-Blues, Jug-Bands, Motown-Blues, Texas-Blues etc.

Ich kenne aber auch jemanden, der das noch anders macht:
Er sortiert seine Musik nach Kaufdatum, welches er auf den jeweiligen Tonträger schrieb und schreibt.
Das ist natürlich eine sehr aufschlussreiche und witzige Sache, da man dann den Weg und die Veränderungen seines eigenen Musikgeschmackes sehr genau verfolgen kann.
Vorteil ist, dass man seine neuesten Errungenschaften immer gleich vorn im Regal stehen hat.
Nachteil ist, dass man meines Erachtens leicht den Überblick verliert ( was mein Bekannter natürlich vehement bestreitet).

Man könnte natürlich auch nach Erscheinungsdatum sortieren, nach persönlichem Gefallen ( die man nicht so mag, ganz nach hinten z.B. )oder nach Lieblings-Interpreten...etc. pp.

Also, lieber Christoph, ich denke, man muss einfach mal verschiedene Sortier-Varianten ausprobieren, damit man ein persönliches System findet, dass gefällt und mit dem man den Überblick behält.

So, und jetzt wünsch ich dir noch viel Spass und Erfolg beim Aufbau deiner Blues-Sammlung!

Viele Grüsse
von Blue Bayou
Rosie



Rosie`s website:
http://www.roswithageisler.wordpress.com

______________________________________________________________
Information is not knowledge. - Knowledge is not wisdom. - Wisdom is not truth. - Truth is not beauty. - Beauty is not Love. - Love is not Music. - MUSIC IS THE BEST.
(* Frank Zappa )

behindthelegend Offline




Beiträge: 57

23.09.2009 10:03
#6 RE: Lil Joe Wahington – Houston Guitar Blues antworten

Interesante tips, danke. Weis jemand wo m Sortier Kästen gebraucht bekommt. Ich stelle mir solche vor wie sie z.Bsp. im 2001 stehen. CDS im Regal finde ich nicht so gut.
Christoph

rockinxxl Offline




Beiträge: 167

10.12.2009 21:10
#7 RE: Lil Joe Washington – Houston Guitar Blues antworten

ihr werdet es kaum glauben aber den Mann habe ich tatsächlich schon mindestens zwei mal Live erleben dürfen. Da ich aus beruflichen Gründen mindestens 2 mal im Jahr in Houston weile sieht man ihn dort hin und wieder in den Kneipen.
Da ich schon seit 1983 regelmäßig dort weile kann ich nicht genau sagen wann ich ihn gesehen habe aber das erste mal ca. 1996 und dann noch mal 2002 oder später.
Es gibt in Houston genau wie in anderen US-Metropolen eine sehr lebendige Szene. Die Richmond Avenue ist immer eine gute Adresse, hier befinden sich die meisten Clubs,Bars,Restaurants u.s.w.
man trifft dort auch schon mal Billy Gibbons oder andere Musiker.
meistens wird kein Eintritt genommen.
Leute wie Lil Joe sieht man allerdings mehr in den "ärmlicheren" Vierteln wo, ich sag mal wie es ist, hauptsächlich Afroamrikaner oder Mexikaner wohnen.
Ich habe von ihm noch eine andere Klasse CD, Texas Fire Line. Seine Musik ist einfach gut, welcher Stil auch immer.

easy Baby

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen