Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

zum Radio | JJBR bei MySpace |

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.058 mal aufgerufen
 Reviews: Tonträger
rockinxxl Offline




Beiträge: 167

23.03.2010 16:56
Black Rock - Joe Bonamassa antworten

Bin ich doch Fan von...seid seiner Zeit bei Bloodline verfolge ich die Karriere des Joe Bonamassa. Seine Musik hat mir immer gefallen, bis auf wenige Ausnahmen.
Seit seinem Albert Hall Auftritt im Mai 2009 scheint mir der junge Mann doch so langsam aber sicher die Bodenhaftung zu verlieren. Das zeigte sich beim Interview, anlässlich des 18.Grolsch Bluesfestivals in Schöppingen, es war mein insgesamt drittes Interview mit ihm und das Schwierigste. Er wirkte zeitweise Überheblich, dann wieder Cool, manche Fragen beantwortete er in kindlicher Manier und zum Ende hin wirkte er beinahe Abwesend.
Zum Album "Black Rock":
13 Titel, 53 Minuten Spielzeit, Sound: mäßig bis mittelmäßig (soll angeblich so gewollt sein, back to the roots), 5 Titel stammen aus seiner Feder die anderen:
Steal your heart away-Bobby Parker, I know a place-John Hiatt, Spanish Boots-Jeff Beck, Bird on a wire-Leonard Cohen, three times a fool-Otis Rush, Night Life-Willie Nelson, look over Yonders wall-James Clark und Baby you gotta change your mind-Blind Boy Fuller.
Gefallen haben mit nur drei Titel:Bird on a Wire, Night Life und Three Times a Fool.
Athens to Athens wäre besser nie aufgenommen worden und die Spanish Boots höre ich mich dann doch lieber im Original an und wem das Original von "Baby you gotta change your mind" von Blind Boy Fuller im Ohr klingt der kann auf diese version verzichten.
Das sich Led Zeppelin vergeblich an dem Bobby Parker Stück "Steal your heart away" versucht haben wird von Joe im booklet beschrieben, er bringt es in Led Zep manier.
Ich hatte mehr Blues erwartet aber anscheinend geht der Zug in eine andere Richtung, schade.
Bernd

easy Baby

Angefügte Bilder:
Bonamassa.BlackRock.gitarren.jpg  
Strato Offline




Beiträge: 274

24.03.2010 09:39
#2 RE: Black Rock - Joe Bonamassa antworten

stimme dir zu, ist keine Blues-CD, manche Titel sind mir auch zu bombastisch produziert.

... und der Sound ist unter aller Sau . Aber der Trend geht ja zum mp3-Hören, da kommts eh nicht auf die Feinheiten an...

Gruß
Hans

________________________________
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
Nietzsche

rockinxxl Offline




Beiträge: 167

24.03.2010 10:07
#3 RE: Black Rock - Joe Bonamassa antworten

im booklet ist er ganz Stolz darauf, das sie ein sehr einfaches 8 Spur Gerät benutzt haben, die Fans werden es ihm danken (siehe amazon.de).
Bernd

easy Baby

pavelk Offline



Beiträge: 52

30.03.2010 13:12
#4 RE: Black Rock - Joe Bonamassa antworten

Meinem Dafürhalten nach ist der Sound der gesamten CD zu mittig, auch stören mich die vielen folkloristischen Einsprengsel ( orientalisch, griechisch, etc. ), die meinem Eindruck nach in bestimmten Bereichen wenig homogen, sondern eher gewollt klingen. Auch vermisse ich die in anderen Alben sonst durchaus von Joe gebotene Dynamic.
Mein Fazit nach mehrmaligem, konzentrierten Hören ist: es gibt bessere Alben von Joe Bonnamassa als dieses.
Greetz aus Kölle
von Pavel

wolfblues Offline




Beiträge: 3

13.04.2010 20:49
#5 RE: Black Rock - Joe Bonamassa antworten

Zitat
... und der Sound ist unter aller Sau

kann ich absolut nicht nachvollziehen, diese Aussage. Ich finde den Sound für diese Art von Musik sehr angemessen: klingt schön "warm", nicht zu digital oder clean. Mich interessiert's auch nicht, ob der Sound nun "mittig" daher kommt. Aber ich hab' auch keine High End-Anlage daheim. Es interessiert mich eher die offerierte Musik an sich (ob das fertige Werk nun als "Blues CD" katalogisiert werden darf oder nicht ist für mich nicht von Belang). Und musikalisch gefällt mir die neue Bonamassa. Seine letzten Alben wirkten m.E. wie eine Wiederholung des "You And Me"-Konzepts. Mit "Black Rock" schlägt Bonmassa endlich wieder einen anderen Weg ein, klingt wieder erdiger. Die "Folk-Sprengsel" finde ich gelungen, nur "Quarryman's Lament" gefällt mir nicht so recht. Blues Puristen tun sich trotz des (gelungenen) Gastauftritts von BB King erwartungsgemäß schwer mit diesem Werk; das wundert mich nicht. Aber egal, jedem das seine.;-) Feine Platte, mir gefällt's!

Gardner Offline




Beiträge: 2.321

28.07.2010 11:50
#6 RE: Black Rock - Joe Bonamassa antworten

Eine Bezugsquelle:

... zu meiner Homepage...
_________________________________________________
...zu meinem Blog...
_________________________________________________

„Ich möchte Leute hören, die sich für bestimmte Sachen interessieren, die sich die Mühe machen, Sachen zu finden, die ich vielleicht sonst nicht hören würde. Die Stücke spielen, weil sie meinen, daß andere Menschen sie einfach hören müssen.“ - Alan Bangs
__________________________________________________

"A balance between things that you know people will like and things that you think people will like." - John Peel

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen