Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

zum Radio | JJBR bei MySpace |

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.052 mal aufgerufen
 Konzertberichte
Gardner Offline




Beiträge: 2.321

22.02.2010 22:14
Gregor Hilden, Richie Arndt und Timo Gross am 19.02.2010 im Topos, Leverkusen antworten

Das hatten wir doch schon mal. Vor 30 Jahren. 1980. 18 Gitarrensaiten erklingen an einem Freitagabend. «Friday Night In San Francisco»- Dort waren es die Herren Al Di Meola, John McLaughlin und Paco de Lucia, die sich an einem Freitagabend trafen, um mit einander zu musizieren.

Bei diesem denkwürdigen Konzert konnte ich leider nicht dabei sein. Aber Fehler sollte man tunlichst nicht zweimal machen.

So bin ich denn nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Leverkusen gefahren, um das geeignete Gegenmittel zum Tagesstress zu finden. Ein Konzert von drei der angesagtesten Bluesgitarristen unserer Republik, deren gemeinsames unplugged Album «The Vineyard Sessions» schon für manche nette Untermalung auf längeren Autofahrten gedient hat. Heute Abend live und in Farbe in einem meiner Lieblingsclubs, dem Topos, in Leverkusen. Diese Kombination stimmt fröhlich.

Es wird ein entspannter Abend. Das schon einmal vorweg. Die Drei haben alles im Griff, nicht nur ihre Gitarren. Es macht Laune, am Spielspaß der drei Herren teilhaben zu dürfen.

Für die CD hat jeder vier Titel eingebracht. So erscheint es logisch, dass genau aus diesem Fundus geschöpft wird. «Desire», «Drowning In My Soul», «Blue Clouds», «Stranger» beispielsweise stammen von eben diesem Silberling und klingen heute Abend noch um einiges frischer. Der Raum für Improvisationen ist reichlich vorhanden und wird voll ausgenutzt. In den Soli stehen sich die Drei in nichts nach. Reihum hat jeder Gelegenheit, seine Spielideen umzusetzen. Und das tun sie wie immer gekonnt und abwechslungsreich.

Einige „Fremdtitel“ reichern das Programm noch an: «Tore Down» oder «My Babe» zum Beispiel.



Den Gesangspart übernehmen abwechselnd Richie Arndt und Timo Gross. Gregor Hilden hält sich auf diesem Gebiet wie immer gekonnt zurück.

Das Topos ist gut bis sehr gut gefüllt. Die Leute hier bekommen für ihre 10 Euro Eintritt ein klasse Programm geboten, das in zwei Sets gespielt wird und alles in allem über zwei Stunden dauert.

Mit jedem Titel spüre ich, wie mein Stress sich verflüchtigt. Wenn solches Musiker und deren Musik erreichen, ist viel Gutes getan. Ich lasse es auf mich wirken und es wirkt noch heute nach.

Fazit: Aus den oben genannten Gründen ist der Besuch eines Konzerts der drei Herren Hilden, Arndt und Gross wirklich zu empfehlen. Demnach: Unbedingt nicht verpassen.

Text und Fotos © 2010 Tony Mentzel

... zu meiner Homepage...
_________________________________________________
...zu meinem Blog...
_________________________________________________

„Ich möchte Leute hören, die sich für bestimmte Sachen interessieren, die sich die Mühe machen, Sachen zu finden, die ich vielleicht sonst nicht hören würde. Die Stücke spielen, weil sie meinen, daß andere Menschen sie einfach hören müssen.“ - Alan Bangs
__________________________________________________

"A balance between things that you know people will like and things that you think people will like." - John Peel

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen