Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

zum Radio | JJBR bei MySpace |

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 954 mal aufgerufen
 Konzertberichte
abbazappa Offline




Beiträge: 13

25.01.2008 23:42
David Gogo + Wishbone Ash in Hamburg am 24.01.2008 antworten
Liebe Musik-Narren,

in der Hamburger Fabrik gingen um 21,o5 Uhr alle Ohren auf größte Öffnung. David Gogo legte mit seinem Vorprogramm (Support) zu Wishbone Ash los.

Auch bei uns hatte David innerhalb einer Minute begeistert. Etwa beim zweiten Song "hootchie coochie man" kam der erste absolute Hochgenuss und es war bei weitem nicht der Letzte.

David griff eine fast leere Bierflasche, trank ohne hast die letzten Tropfen und setzte zum phantastischem Slide-Solo mit dieser Flasche auf den Saiten an.

Die Augen mache ich in solchen Fällen gern zu, weil es purer Genuss wurde. Aber bei Herrn Gogo nicht. Sehen, hören und mitfiebern, waren für alle Anwesenden EINS!!!

Es gab während des gesamten 45-Minuten-Sets kein Stück ohne Höhepunkte. Als David dann seine Adaption Highway61 los schmetterte, tobte der komplette Saal. Selbst der komplette Rauchfreie Saal, dampfte vor sich hin

Ich ließ mich zum Spruch: Johnny is gooo, Gogo is there, hinreißen. Es war mir einen Moment etwas peinlich, jedoch nur, bis ich in grinsend entspannte Gesichter weiterer Gäste las, sie empfanden sehr ähnlich

In der Tat, David´s Stimme kommt am Charisma von Johnny Winter nicht heran, seine Saitenkunst hat jedoch sehr wohl das gleichhohe Explosivum. Wer diesen zugleich sehr sympathischen Jungen erleben kann, ein Muss!!!

Bevor er zwischenzeitlich kurz auf seine Homepage hinwies, versuchte er mehrfach die Stimmung für die Großen Wishbone Ash einzubinden. Es gelang ihm nicht. Warum? Jeder spürte, nach seiner Kunst kann kaum noch jemand toppen.

Wishbone Ash kamen mit Großbild-Leinwand-Einspielungen zu verschiedenen Ihrer Alben und auch mit Blick auf Ihren laufenden Set. Der Frontmann hatte zu Beginn einen Designer-Anzug. Das ganze hatte schon zu Beginn einen stark kommerzhaft, zwanghaften Beigeschmack.

Ihre rund erste Stunde brachte auch kaum die Qualität vom Vorjahres-Konzert, welches in sehr feiner Manier war. In Zweiten Hälfte legte er zwar sein Jacket ab und Ash spielten auch Ihre Klassiker in besserer Art, aber als Sie endlich das Fieber bei mir packten, kamen in besten Rythmuss-Passagen der Zwei-Gitarren-Sounds Aufforderungen zum mit klatschen.

Somit wurden öfter die wirklich besseren Stücke auch noch in unnötig, nervende Jahrmarkt-Stimmung versetzt.

Fazit: meine geliebten Wishbone Ash verloren mich als stetigen Live-Liebhaber, aber ich gewann einen hinzu:

DAVID GOGO, wann immer ich Dich erleben kann, strecke ich Dir all meine Sinne für die wirklich sehr feine und spannende Kunst entgegen !!!

Einen wunderschönen Eindruck während des ganzen Abends möchte ich noch hervorheben. Die Besucher im alter von etwa 17 bis 70 Jahren waren sehr harmonisch und es gab viele sehr schöne Kommunikationen.
Angefügte Bilder:
Gogo mit gruppe kleiner.JPG   Gogo eins kleiner.JPG   Gogo und ich hell kleiner.JPG   Gogo mit gruppe kleiner.JPG  
Blue Bayou Offline



Beiträge: 1.115

04.02.2008 10:18
#2 RE: David Gogo + Wishbone Ash in Hamburg antworten
Hallo Ron,

sehr schön, dein Bericht und sehr interessant.
David Gogo und Wishbone Ash - in der Tat eine spannungsreiche Zusammenstellung.

Wishbone Ash habe ich zuletzt 2005 gesehen, damals begeisterten sie mich!
Hm...und wie es in diesem Jahr wäre? Zusammen mit David Gogo?
Tja...

Blue Bayou
Rosie

__________________________________________________
* Information is not knowledge. - Knowledge is not wisdom.
Wisdom is not truth. - Truth is not beauty.
Beauty is not Love. - Love is not Music.
MUSIC IS THE BEST.
(* Frank Zappa )

Angefügte Bilder:
wisbone.jpg  
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen