Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

zum Radio | JJBR bei MySpace |

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 687 mal aufgerufen
 Konzertberichte
Pitchen Offline



Beiträge: 242

05.12.2009 13:23
Devon Allman Band am 1.Dez.2009 im Talbahnhof ( Eschweiler ) antworten

Devon Allman, Sprößling von Greg Allman gastierte am 1.Dezember 2009 mit seinen Mannen George Potsos (Bass) und Gabriel Strange (Drums) im Talbahnhof in Eschweiler. Vor geschätzten 70 Besuchern begann dass Trio kurz nach 20 Uhr mit ihrem Programm. Es wurden Songs vorgestellt die auf dem neuen Album sein werden, welches ab Mai 2010 in den Regalen stehen wird. Es ging recht rockig zur Sache, klang anfangs sogar recht ungewohnt, denn mit seinen beiden neuen Leuten ist mit dem Stil und dem inzwischen abgelegten Bandnamen "Honeytribe" doch ein ziemlich großer Wandel vollzogen worden. Mit George und Gabriel hat Devon nach meiner persönlichen Meinung dass große Los gezogen, denn beide Banddebütanten brachten reichlich neue Ideen mit auf die Bühne. Der neue Bassmann überzeugte die Anwesenden recht schnell von seinen Qualitäten. Devon selbst blieb instrumentell zu Beginn etwas in der Hinterhand und man gewann den Eindruck dass ihm möglicherweise dass recht andächtige und eher stille Publikum nicht so ganz behagte. Kein Wunder, man war schließlich gespannt und sicher auch neugierig was die Devon Allman Band in neuer Formation am heutigen Abend abliefern wird. Es gab immer wieder kleinere Soloeinlagen von George Potsos, der auf seinen 4 Saiten so ziemlich alle Register zog. Nicht minder unspannend und von ähnlicher Qualität zeigte sich auch der Mann am Schlagzeug, Gabriel Strange legte sich ins Zeug und bewies uns dass kein einziger Schweißtropfen nicht die volle Berechtigung trug. Sein immenser Einsatz wurde spontan belohnt, denn mit seinem mehrminütigem Solo war der Bann gebrochen, endlich kam Stimmung und Bewegung in den Saal. Dass Devon Allman seine Gitarre beherrscht war mir nicht neu, am heutigen Abend jedoch überzeugte er mich erstmalig mit seiner brillianten Stimme. Unterm Strich wars ein tolles Konzert mit temporeichen Einlagen bei eher geringem Bluesanteil. Devon ist noch ziemlich experimentell, hat jedoch dass nötige Talent für eine hoffentlich lange Zielgerade.
Ursprünglich war an diesem Abend ein Konzert von Michael Katon vorgesehen, da wars ein kleiner Wermutstropfen dass Michael sich später auch hier einfand und sich zu uns gesellte und sichtlich erheitert war über dass was Angelika, Bikerjoe und ich ihm in unvollkommenem Schulenglisch unter zur Hilfenahme von Armen und Beinen zu sagen und fragen hatten

Freedom is just another word
For nothing left to loose (Janis Joplin)

Angefügte Bilder:
Devon.jpg   Devon1.jpg   Gabriel Strange.jpg   George Potsos.jpg   Angelika & Michael.jpg   Bikerjoe,Michael,Devon& Angelika.jpg   Devon Allman Band.jpg   Devon Allman Band.jpg   Devon.jpg   Devon1.jpg   George Potsos.jpg   Gabriel Strange.jpg   Angelika & Michael.jpg   Bikerjoe,Michael,Devon & Angelika.jpg  
Blue Bayou Offline



Beiträge: 1.115

06.12.2009 18:21
#2 RE: Devon Allman Band am 1.Dez.2009 im Talbahnhof ( Eschweiler ) antworten

Devon Allman habe ich vor etwas mehr als einem Jahr live gesehen und gehört, damals kam er mit "Honeytribe" nach Deutschland , das waren Devon Allman der Gitarre, Pedro Arevalo am Bass, Jack Kirkner an der Hammond und Mark Oyarzabal an den Drums.

Wer das noch mal nachlesen möchte, hier ist der Link:
http://www.jukejointbluesradio.de/t1418f...rg-Satzvey.html

Rosie`s website:
http://www.roswithageisler.wordpress.com

______________________________________________________________
Information is not knowledge. - Knowledge is not wisdom. - Wisdom is not truth. - Truth is not beauty. - Beauty is not Love. - Love is not Music. - MUSIC IS THE BEST.
(* Frank Zappa )

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen