Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

zum Radio | JJBR bei MySpace |

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 5.862 mal aufgerufen
 Konzertberichte
pitter2306 Offline




Beiträge: 97

22.08.2009 17:42
Paul Carrack im Strobels am 20.08.2009 antworten

Die liebe Sigi, war mit uns im Strobels, hier ihr Bericht,
den ich nur voll und ganz bestätigen kann. pitter2306


Paul Carrack im Strobels:

Die Frage, die erschreckend viele der Gäste stellten: „Wer ist eigentlich dieser Paul Carrack?“ Natürlich kennt ihn beinahe jeder, aber sein Name allein ruft noch keinen AHA - Effekt hervor.
Für die Besucher seines Konzertes in Strobels Biergarten wird sich das jedoch gründlich geändert haben ;-)

Fangen wir aber mit dem Anfang an:
Erste Vorgruppe war eine Band mit Namen Black Rust.
Mit ihrem Mix aus Folk, Rock und Country zeigten sie ihr musikalisches Können. Dabei kamen Akustikgitarren und Mandoline ebenso zum Einsatz wie Harp und Kontrabass.
Den Jungs aus Ahlen, Dortmund und Münster merkte man ihren Spaß an der Musik an und ihr Auftritt war ein gelungener Einstieg für diesen Abend.

(Foto: blog.tom-disein.de)

Als nächstes, während im Hintergrund Black Rust abbaute und die Techniker alles für Paul Carrack vorbereiteten, betrat ein junger Mann mit einer Akustikgitarre die Bühne. Brendan Croscerry, ein kanadischer Sänger und Songwriter, der in Spanien Nummer-1-Hits landen konnte und in Deutschland schon beim 2008'er Popkomm Festival auftrat. Mit Songs wie „Amelie“ und „Kids are back in school“ verkürzte er auf gekonnte Weise die Wartezeit.

(Foto: Pitter2306)

Danach wurde es spannend. Eine dunkle Wolkenwand näherte sich mit starkem Wind dem Biergarten. Würde Paul Carrack seinen Auftritt wegen des Sturmes absagen müssen?
Aufmerksam wurden die Aktivitäten der Tontechniker auf der Bühne beobachtet, während der Wind mutwillig Laub in die Gläser der Gäste wehte.

Und endlich war es so weit. Paul Carrack und seine Band betraten die Bühne. Vom Klavier erklang der bekannte Track „How Long“, die Stimmung stieg merklich und manchem stand das „Aaach der ist das“ offen ins Gesicht geschrieben. Es folgten weitere bekannte Songs: „Silent Running“, „Another Cup Of Coffee", „Battlefield“, „Over My Shoulder“, „The Living Years“, „When You Walk In The Room“, ebenso wie „Ain't No Love In The Heart Of The City“ von seinem 2008'er Album 'I Know That Name'. Die Zugaben beendete er mit „Harvest For The World“.

(Foto: Pitter2306)

Die Bandmitglieder Paul Copley (Keyboard, Voc), Jeremy Meek (Bass), John Robinson (Gitarre), Steve Beighton (Sax) und Dean Dukes (Drums, Percussion) ließen sich von dem Platzregen, den Blitzen und Donnern ebenso wenig beeindrucken wie Paul Carrack und seine Gäste.
Paul Carrack, der seit 1985 bei Mike and the Mechanics singt, arbeitete mit vielen Künstlern zusammen, so mit Elton John, Eric Clapton, Tom Jones, Diana Ross, Rod Stewart, Steve Winwood, Roxy Music, Roger Waters, den Eagles, den Pretenders und anderen, wobei er nicht nur mitspielte und -sang, sondern auch Songs schrieb und arrangierte.
Auch bei diesem Auftritt wechselte das Multitalent mühelos von Klavier zu Gitarre und zum Keyboard, während er nebenher mit seiner tollen Stimme seine Songs präsentierte.
Alles in allem war es ein toller Abend, und trotz der Nässe und einigen störenden Regenschirmen war die Stimmung sehr gut.

lal

Danke Sigi für den tollen Bericht.

Pitter2306

Angefügte Bilder:
Brendan.jpg   Paul Carrack.jpg   Black Rust.jpg  
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen