Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

zum Radio | JJBR bei MySpace |

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.103 mal aufgerufen
 Konzertberichte
Gardner Offline




Beiträge: 2.321

09.08.2009 08:58
Gregor Hilden Band am 07.08.2009 in Dülmen, Marktplatz antworten

Sprechen wir einmal nicht über Gregor Hildens gitarristische Fähigkeiten und dass er mit traumwandlerischer Sicherheit sich in die Stile Blues, R&B, Soul, Jazz oder Rock einfinden kann und damit sicher zu den Top- Sechsaitenspielern unserer Republik gehört. Sprechen wir nicht davon, dass Peter Green und Larry Carlton zwei seiner großen Vorbilder sind und die 68-ger Les Paul Goldtop sein Markenzeichen ist. Sprechen wir weiter nicht davon, dass er auch im internationalen Geschäft die besten Verbindungen hat: Tom Principato, Larry Garner, Boo Boo Davis, Jim Kahr sind nur einige brillierende Namen von wohl nicht allzu unbekannten Leuten, mit denen er zusammen gespielt hat. Sprechen wir nicht von seinem Beitrag in dem von Richie Arndt zusammengestellten und äußerst erfolgreichen Projekt «Rorymania».

Sprechen wir einfach davon, dass es ein lauer Freitagsommerabend ist im westfälischen Dülmen und der Marktplatz dort gefüllt ist mit Menschen, die mit zum Wetter passender Musik versorgt werden wollen.

Und genau diese Musik werden sie bekommen: Einen gelungenen Mix aus Songs, die selbst jeder WDR2- Hörer kennen wird: Rockig mit Robert Palmer’s «Addicted To Love» oder Bob Seger’s «Old Time Rock ’n’ Roll», soulig mit «What A Difference A Day Makes», den Esther Phillips in den 70- gern in die Top 20 brachte, Tina Turner’s «Nutbush City Limits» darf ebenso wenig fehlen wie der Temptations Hit «Papa Was A Rolling Stone» der sich dann mit Steve Miller’s «Fly Like An Eagle» zu einem gelungenen Medley vereinigt. Leon Russel’s «This Masquerade» ist auch auf der Liste genauso wie Gershwin’s «Summertime» und das Traditional «Amazing Grace» mit einem kurzen Zwischenriff, das sehr an «Sweet Home Alabama» erinnert, diese Titel setzen weitere Glanzpunkte.

Gesungen werden all diese Songs von Harriet Lewis, geboren in Philadelphia, Pennsylvania. Auf der Bühne ein wahres Powerpaket mit einer enormen und gewaltigen stimmlichen Vielfalt. Sie versteht ihren Job auf der Bühne, ihre Show ist vollprofessionell.



Die Band tut das Ihrige zum Gelingen dieses Konzertabends, auch hier gibt es nichts zu mäkeln, beste Instrumentenarbeit an Keyboard, Sax, Bass und Schlagwerk.

Summa summarum die richtige Band mit der richtigen Frontfrau und der richtigen Setlist für einen richtig lauen Sommerabend in Dülmen.

Dass Gregor Hilden schon relativ früh eine Saite reißt, er den laufenden Titel und das darin vorgesehene Solo trotzdem sicher zu Ende bringt, und seine Les Paul Goldtop die weitere Show nach Einwechselung einer schwarzen Les Paul von der „Ersatzbank“ verfolgen muss, ist mir noch diese kleine Randbemerkung wert.

Schaut man auf Gregor Hildens weiteren Tourplan, wird man sehen, dass er eine Menge zu tun hat und das in den verschiedensten Kombinationen mit anderen Musikern: Richie Arndt und Timo Gross, mit denen er ein Akustiktrio bildet, oder mit Sascha Klaar, mit dem einige Termine in Peking gebucht sind. Und immer wieder auch fällt der Name Harriet Lewis.

Es gibt also für jeden Gelegenheit genug, Gregor Hilden einmal (wieder) live zu erleben. Und das sollte man getrost auch tun.

Text und Fotos © 2009 Tony Mentzel


Tony Joe Gardner

„Ich möchte Leute hören, die sich für bestimmte Sachen interessieren, die sich die Mühe machen, Sachen zu finden, die ich vielleicht sonst nicht hören würde. Die Stücke spielen, weil sie meinen, daß andere Menschen sie einfach hören müssen.“ - Alan Bangs

"A balance between things that you know people will like and things that you think people will like." - John Peel

Volker (SR) ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2009 09:33
#2 RE: Gregor Hilden Band am 07.08.2009 in Dülmen, Marktplatz antworten

... stimmt Tony. Wäre dies ein reines Blues- oder Jazzkonzert gewesen, wäre der Marktplatz hier in Dülmen bestimmt nicht bis zum Ende rappelvoll geblieben. Dafür sind diese Musikstile zu sehr Spartenmusik; so kam an diesem Abend aber jeder auf seine Kosten (obwohl, das Konzert war ja kostenlos), alle hatten ihren Spaß. Hier passte alles, die Musik, die Show, das Wetter. Es war einfach ein gelungener kurzweiliger Abend.

VG
Volker

Blue Bayou Offline



Beiträge: 1.115

10.08.2009 22:56
#3 RE: Gregor Hilden Band am 07.08.2009 in Dülmen, Marktplatz antworten

Der historische Marktplatz in Dülmen war voll, gestern Abend, so richtig rappelvoll, und die Stimmung war gut, schon bevor einer der herausragenden deutschen Jazz-und Bluesgitarristen, nämlich Gregor Hilden und seine Band inkl. Harriet Lewis auf die Bühne kamen.

"Are we ready?" fragte dann Harriett Lewis ihre Kollegen, und „Are You ready?“ rief sie in die Zuschauermenge, als sie um viertel nach neun voller Power und Elan auf die Bühne sprang, bereit, gemeinschaftlich und gutgelaunt mit Blues, Soul und groovigem Jazz den Konjunktiv nieder zu prügeln.
So sollte es sein, so war es erdacht.
Ja, genau so sollte es sein, und so war es erdacht, nicht nur mit zum Beispiel dem wunderbaren Song "Summertime" der so perfekt passte zu diesem lauen Abend, an dem sich der Vollmond hinter ein paar Wölkchen versteckte, sondern alles eben so war, wie es gewünscht war und sein sollte, und das den ganzen Abend lang.

Es sollte so sein, dass Gregor Hilden gleich zu Beginn eine Saite seiner leuchtenden Goldtop riss, das die famose Harriett Lewis nach zwei Stunden dann doch ihre gefährlichen High-Heels gegen bequeme Sneaker tauschte, dass ihr knack-enger Rock das rocken, tanzen und hüpfen bis zum Schluss aushielt, obwohl ich nicht darauf gewettet hätte und dass sie mit ihrer powerful großartigen Stimme das Publikum so mitriss.
Ja, denn dass, was die Band da vorne ablieferte, war ein amtliches Brett: die Songs waren kraftvolle Nummern, die Zwischenmoderation von Harriet Lewis manchmal politisch, nie humorlos, immer raffiniert, die Musiker gingen punktgenau nach vorn, waren großartig im Zusammenspiel, und Dülmen City rules - ja, tatsächlich.
Und dass sie viele alte Klassiker spielten, total old school, wie z.B. „Papa Was A rolling Stone“ oder „Old Time Rock`n Roll“, klar, das war etwas, bei dem fast das ganze Publikum mitsingen konnte.

Es sollte so sein, dass die Mädels und Jungs aller Altersklassen in den ersten Reihen so ausgelassen tanzten, dass die Jacken ausgezogen und vor der Bühne auf einen Haufen geworfen wurden und die Pärchen vorne rechts nicht aufhören wollten zu knutschen.
Dass da ein farbvariantenreiches Lichtwerk über den Bühnenhintergrund waberte, und Harriet Lewis zum Schluss von einer begeisterten Zuschauerin einen riesigen Glitzerring geschenkt bekam.
Und dass Gregor Hilden eine fast Steve McQueen mäßige Jacke anhatte und der blonde Münsteraner Sascha Oeing so emotional wie perfekt den Bass rockte, und der Professor am Institut für Musik der Fachhochschule Osnabrück, Volker Winck, am Saxophon nie seine Sonnenbrille abnahm und der Essener Folkwang-Professor Thomas Hufschmidt so fein die Tasten spielte, und sie alle doch irgendwie der großartigen Frontfrau Harriet Lewis die Bühne überließen, auch das sollte so sein.
Wie eben alles.
Ja, und das war gut so und genau richtig, wie überhaupt dieser ganze Abend.

Blue Bayou
Rosie

Rosie`s website:
http://www.roswithageisler.wordpress.com

______________________________________________________________
Information is not knowledge. - Knowledge is not wisdom. - Wisdom is not truth. - Truth is not beauty. - Beauty is not Love. - Love is not Music. - MUSIC IS THE BEST.
(* Frank Zappa )

Gardner Offline




Beiträge: 2.321

13.08.2009 15:04
#4 RE: Gregor Hilden Band am 07.08.2009 in Dülmen, Marktplatz antworten

Tony Joe Gardner

„Ich möchte Leute hören, die sich für bestimmte Sachen interessieren, die sich die Mühe machen, Sachen zu finden, die ich vielleicht sonst nicht hören würde. Die Stücke spielen, weil sie meinen, daß andere Menschen sie einfach hören müssen.“ - Alan Bangs

"A balance between things that you know people will like and things that you think people will like." - John Peel


Strato Offline




Beiträge: 274

13.08.2009 18:23
#5 RE: Gregor Hilden Band am 07.08.2009 in Dülmen, Marktplatz antworten

Sehr schöne Fotos ...man sieht dass es euch riesigen Spass gemacht hat

Gruß
Hans

________________________________
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
Nietzsche

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen