Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

zum Radio | JJBR bei MySpace |

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 670 mal aufgerufen
 Konzertberichte
Gardner Offline




Beiträge: 2.321

23.03.2009 16:54
Joe Louis Walker am 20.03.2009 bei der Southern Bluesnight im Theater Heerlen (NL) antworten
Joe Louis Walker hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine musikalischen Tätigkeiten einheimsen können. Der 1949 geborene US- Amerikaner kann auf eine lange Karriere zurückblicken, die Liste der Leute, mit denen er bereits zusammen spielte, ist reichlich lang.

Heute Abend steht er mir seinen drei Mitmusikern im Rahmen der «Southern Bluesnight» auf der Bühne im niederländischen Heerlen.

Gespielt werden Titel der aktuellen CD «Witness To The Blues» zum Beispiel «Rolling And Tumbling» oder «Lover’s Holiday» (auf der CD im Duett mit Shemekia Copeland), aber auch ältere Titel sowie Songs (z.B. «Boogieman») des zweiten Gitarristen auf der Bühne Linwood Taylor.

Hierbei bitte ich das Wort «zweite» nicht als Wertung zu verstehen. Linwood Taylor ist ein durchaus ebenbürtiger „Sparringspartner“ für Joe Louis Walker. Er wird nicht auf den Rhythmuspart beschränkt, das wäre auch pure Verschwendung eines Talents, nein, er bekommt ausreichend Raum für Soloeinlagen auf seiner Gibson Les Paul. Sein Spiel weiß zu überzeugen und es steht dem von Joe Louis Walker in nichts nach.

So richtig spannend wird es, wenn beide Gitarrenmeister instrumental in den Dialog treten. Call & Response zwischen zwei Könnern, denen es an Spielfreude und Ideen nicht mangelt. Hier wird alles geboten, was das Herz des Sechssaitenfan höher schlagen lässt.

Joe Louis Walker spielt eine rote Gitarre von Yamaha in Les Paul Form. Vom Sound her stehen viele Facetten zur Verfügung, von glasklar bis schmutzig verzerrt. Joe Louis Walker nutzt diese Bandbreite dann auch aus.

Auch von seinem Gesang her gibt es nichts zu mäkeln, eine Stimme, die mühelos durch alle Stilarten findet, tonsicher und markant.



von links nach rechts: Linwood Taylor ******** Linwood Taylor & Joe Louis Walker ******** Joe Louis Walker

Dafür, dass das Ganze nicht ohne Boden dasteht, sorgen Henry Oden am Bass und Steve Eldridge am Schlagzeug. Auch hier finden sich Profis durch und durch. Diese Band stampft wie eine gut gewartete Lokomotive durch das etwa 70- minütige Set.

Stilistisch finden sich neben dem Blues auch Einschläge aus Soul, Funk und R&B. Das Programm ist vielseitig und die Musiker sind immer auf der Höhe des Geschehens.

Dieser Auftritt von Joe Louis Walker und seiner Band gehört zweifellos zu den Highlights an diesem Abend in Heerlen. Und derer gibt es einige.

Fazit: Joe Louis Walker sollte jeder Bluesfan einmal gesehen haben. Immer wieder ein lohnendes Unterfangen, vor allem, wenn so ein hoch talentierter Mann wie Linwood Taylor mit von der Partie ist.

Text und Fotos © Tony Mentzel

Tony Joe Gardner
__________________________________________________
„Ich möchte Leute hören, die sich für bestimmte Sachen interessieren, die sich die Mühe machen, Sachen zu finden, die ich vielleicht sonst nicht hören würde. Die Stücke spielen, weil sie meinen, daß andere Menschen sie einfach hören müssen.“ - Alan Bangs

"A balance between things that you know people will like and things that you think people will like." - John Peel

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen