Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

zum Radio | JJBR bei MySpace |

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.027 mal aufgerufen
 Reviews: Tonträger
HRVolker Offline




Beiträge: 727

22.12.2007 12:20
The Juke Joints - One Two Five ... Live antworten
Moulin Bluesfestival in Ospel / Niederlande im Mai 1997.

Dort hörte ich sie zum ersten Mal, live auf CD, inmitten der feiernden europäischen Bluesgemeinde, mit Grolsch in der Kehle und Frikandel Special auf dem Teller, The masters Of Rockin` & Rollin` Blues, aus den Niederlanden, die Juke Joints!

Nach dem Genuß von Memo Gonzales & den Bluescasters, Jim Suhler & Monkey Beat und Hook Herrera war eine kleine Bluesverschnaufpause angesagt, wie verbrachten sie in einer Kneipe neben dem Festivalgelände.

Please Come Home erschallte aus den Kneipenboxen, ein treibender Bluesrocker mit knalligen Gitarreneinlagen und einer alarmierenden Harp!
Die damalige Besetzung der Band: Peter Kempe am Schlagzeug und zuständig für die Vocals, Casper Berents am Bass, " Sonny Boy " v.d.Broek an der Harp und Vocals und Rinus Oudejans an der Gitarre.
Das Stück danach, der Sonny Boy Williamson Song " When my Baby She Left Me ", knallte genauso und die Stühle fingen an zu tanzen!
Und dann für mich der Gipfel dieser CD, " Bad News On The Line ", eine 11 Minuten und 57 Sekunden dauernde Hommage an Rory Gallagher! Woke Up This Morning , Bad News On The Line, Good Friend Passed Away, His Strings No Longer Shine! Meine wenigen Haare stellten sich auf, meine Haut wurde zur Gänse, - nein zur Orangenhaut, das Gitarrensolo ist einfach brachial laut und leise, emotionsgeladen bis zum Anschlag, formidabel!
Wo bekomme ich diese CD her, woher?
Zuhause angekommen entdeckte ich sie im Crosscut Katalog, bestellt, und dann rauf und runter, von rechts nach links, von oben nach unten, aus der Mitte raus und vom Rand her angehört, bis zum heutigen Tag eine meiner liebsten Live CD`s.
Inzwischen habe ich die Band auch einige Male live erlebt, so muß `ne Band spielen und klingen, so und nicht anders!
Die anderen Stücke des Silberlings klingen auch so, " volles Rohr " und rollend und rockend und bluesend.
Nach dem Intro meldet sich Betty Lee zu Wort und Ton, zur City wird geboppt, Chicken Shack geshuffelt und zum Fingerschnippen animiert. Nach " Bad News On The Line " folgt " The Loop " von Rory, in dem Instrumental wird ein Wahrzeichen von Chicago, eben die Loop, sozusagen die Innenstadt S - Bahn, bespielt.
" I`m Working On It " geht ab wie die Gründung des Jukejointbluesradios, danach 6 Minuten Harpsucking and blowing auf dem " Long Long Dirty Trail " und die letzten drei Titel runden das Liveerlebnis damals bei der Aufnahme in Vlissingen ab!
Wie schreibt Omar Dykes im Grußwort: Keep On Rockin`. Dem ist von mir nix hinzuzufügen!

http://www.thejukejoints.com/

HRVolker
behindthelegend Offline




Beiträge: 57

21.05.2008 09:59
#2 RE: The Juke Joints - One Two Five ... Live antworten

Von denen habe ich mir vor einiger Zeit bei Amazon eine DVD bestellt ist zwar nicht von dem Festival von dem hier geschrieben ist, aber von einem Festival 2002. Die DVD ist geil und ich kann sie echt empfehlen. Danke für den tipp.

Gardner Offline




Beiträge: 2.321

03.12.2008 14:32
#3 RE: The Juke Joints - One Two Five ... Live antworten

Die DVD gibt's zum Beispiel hier:

Tony Joe Gardner
__________________________________________________
„Ich möchte Leute hören, die sich für bestimmte Sachen interessieren, die sich die Mühe machen, Sachen zu finden, die ich vielleicht sonst nicht hören würde. Die Stücke spielen, weil sie meinen, daß andere Menschen sie einfach hören müssen.“ - Alan Bangs

"A balance between things that you know people will like and things that you think people will like." - John Peel


 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen