Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

zum Radio | JJBR bei MySpace |

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 724 mal aufgerufen
 Konzertberichte
Gardner Offline




Beiträge: 2.321

02.06.2008 19:36
H. P. Lange am 31.05.2008 im Kulturzentrum in Sinsteden antworten
800 km ist er gefahren von Dänemark nach Sinsteden zum Open Air. Als ich das dortige Kulturzentrum erreiche, kann ich schon vom Parkplatz aus die Klänge von «Crossroads» vernehmen.

Ja, ich bin etwas spät dran. H.P. Lange sitzt bereits auf der Bühne und spielt und singt. Die beige Kappe mit dem Schirm nach hinten gedreht, Sonnenbrille. Ja, tatsächlich, hier scheint die Sonne.

Eine alte Gibson Halbakustik ist das Instrument, dem H. P. Lange diese Klänge entlockt. Ein gekonntes Fingerpicking und ein ebenso gelungenes Abwechseln von Silde und mit den Fingern der linken Hand gegriffenen Licks.

Ich kannte bisher nur eine CD von ihm und muss zugeben, dass ich mich bisher nicht sonderlich mit seiner Musik beschäftigt hatte.

Das wird sich ab jetzt ändern. Denn H. P. Lange ist ein ausgezeichneter Gitarrist, der den Delta Blues in sich aufgesogen zu haben scheint. Kein Wunder, er hat einige Zeit am Mississippi gelebt und mit vielen Größen dort zusammen gespielt. Junior Kimbrough und R. L. Burnside beispielsweise.

Zweimal wurde er mit dem Danish Blues Award ausgezeichnet.

Und was da von der Bühne kommt, kann sich hören lassen. Eine One- Man Show vom Feinsten. Stilistisch sicher zu Hause in Bluesgefilden, beispielsweise «Time To Tell» «Travelling Riverside Blues». Aber auch als Ragtimegitarrist zum Beispiel mit «Keep It Clean» oder «Jitterbug Swing» weiß er zu überzeugen.



Seine zweite Gitarre ist eine alte National Steel, die genau wie die Gibson von der Optik her schon bessere Zeiten gesehen hat. Aber an den Sound dieser, wenn auch etwas lädiert aussehenden Instrumente, kommt so schnell nichts heran.

Und an die Gitarrenarbeit von H. P. Lange ebenfalls nicht. Wer Deltablues und Konsorten mag, wird in dem Dänen und seiner Musik sicher eine Bereicherung finden.

Leider war sein Zeitkontingent relativ schnell erschöpft. Eine Zugabe konnte er noch geben. Es war der Gospel «Need Somebody On Your Bond».

Ich hatte noch Zeit, einige Worte mit ihm zu wechseln. Er gab mir akustische Grüße an die Hörer von Juke Joint Bluesradio und seine CD «Ain’t Jivin’» mit, damit ich ihn auch musikalisch vorstellen kann. Und genau das werde ich tun. Denn erstens ist diese CD ein Meisterwerk und zweitens: Der Mann hat’s verdient.

Fazit: Wenn in der Nähe unbedingt nicht verpassen.

© Fotos & Text Tony Mentzel 2008

Tony Joe Gardner
__________________________________________________
„Ich möchte Leute hören, die sich für bestimmte Sachen interessieren, die sich die Mühe machen, Sachen zu finden, die ich vielleicht sonst nicht hören würde. Die Stücke spielen, weil sie meinen, daß andere Menschen sie einfach hören müssen.“ - Alan Bangs

"A balance between things that you know people will like and things that you think people will like." - John Peel

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen